Make music. Have fun. Move yourself. Perform together. Become friends. Overcome prejudices. Feel free. Experience opportunities. And a difference.

Teilnahme am Orchesterprojekt „ODE – Orchestre Démos Europe“

Musik verbindet. Musik kennt keine Grenzen. Dies zeigte sich auch deutlich beim Orchesterprojekt „ODE – Orchestre Démos Europe“ vom 19. Februar bis 27. Februar 2022 in Paris anlässlich der französischen EU-Ratspräsidentschaft. Dort trafen sich 120 Jugendliche aus allen 27 EU-Mitgliedsstaaten und studierten eine Woche lang ein gemeinsames Konzertprogramm ein, das sie am 26. Februar unter der Leitung von Corinna Niemeyer und Aurélien Azan Zielinski in der Philharmonie de Paris zur Aufführung brachten.

Österreich wurde beim Projekt „ODE – Orchestre Démos Europe“ von fünf Mädchen und einem Jungen im Alter von 13 bis 17 Jahren aus dem Kammer- und dem Streichorchester von Superar in Wien vertreten.

Beim Konzert in der Philharmonie de Paris erklangen neben Werken von Modest Mussorgski, Edvard Grieg, Carlos Garcia auch das eigens für diesen Anlass komponierte Stück „Freedom, She Yells!“ von Alexandros Markeas sowie die europäische Hymne, die „Ode an die Freude“ aus Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie. Bei der „Ode an die Freude“ wurde das Orchester von 150 Chorsänger*innen aus dem Kinderchor des Orchestre de Paris und aus dem Projekt Exister avec la Voix Ensemble unterstützt.

Das Konzert wurde live auf der Website der Philharmonie de Paris und auf ARTE übertragen und ist in der ARTE-Mediathek noch ein halbes Jahr abrufbar.

Wir bedanken uns herzlich bei der Philharmonie de Paris für die Umsetzung dieses großartigen Projekts! Es war uns eine große Ehre, dass Superar ein Teil davon sein durfte!
 

Teilnahme am Orchesterprojekt „ODE – Orchestre Démos Europe“