Make music. Have fun. Move yourself. Perform together. Become friends. Overcome prejudices. Feel free. Experience opportunities. And a difference.

Besuch des Orquesta Sinfonica Freixenet de la Escuela Reina Sofia

Am 11. Oktober 2021 probte das Kammerorchester von Superar gemeinsam mit Musiker*innen des Orquesta Sinfonica Freixenet de la Escuela Reina Sofia aus Madrid im Anker.saal des Kulturhauses Bortfabrik.

Am darauffolgenden Tag gab das Orquesta Sinfonica Freixenet de la Escuela Reina Sofia unter der Leitung von Andrés Orozco-Estrada ein Konzert im Wiener Musikverein, das einige Jugendliche von Superar besuchten.

Wir sagen herzlichen Dank an die Escuela Superior de Música Reina Sofía für den Besuch bei Superar und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

 

Besuch des Orquesta Sinfonica Freixenet de la Escuela Reina Sofia

Das Opernlabor geht in die nächste Runde!

Im Opernlabor, einer Kooperation der Wiener Staatsoper und Superar, wird unter der Anleitung von Profis diskutiert, Theater gespielt und musiziert. Im November 2021 geht das Projekt in seine zweite Runde.

Das Opernlabor ist geeignet für alle zwischen 16–24 Jahren, die gerne auf der Bühne stehen und Teil eines neuen Ensembles werden möchten. Vorkenntnisse sind keine erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos!

Die Mitwirkenden des Opernlabors entwickeln gemeinsam ihre eigene Musiktheaterperformance rund um Themen, die für sie wichtig sind. Das Stück wird im Juni 2022 gemeinsam mit dem Superar-Orchester und dem Bühnenorchester der Wiener Staatsoper im Kulturhaus Brotfabrik vor Publikum aufgeführt.
„Ein guter Mensch tut das nicht! Oder doch?“ – als Inspiration für die diesjährige Produktion dient Alban Bergs „Wozzeck“.

 

Kick-off & Kennenlernen:
Dienstag, 02. November 2021, 17:30 Uhr, im Kulturhaus Brotfabrik

Proben:
immer dienstags, 18:30–20:30 Uhr, im Kulturhaus Brotfabrik

Weitere Informationen und Anmeldung:
jugend@wiener-staatsoper.at

 

Hier gibt es einen Trailer zur letzten Produktion des Opernlabors: https://youtu.be/BoNfjWnWCoE

 

Das Opernlabor geht in die nächste Runde!

Superpodcast

Mehr als 3000 Kinder singen inzwischen weltweit in den Chorprogrammen von Superar, mehr als 200 Kinder spielen in den Instrumentalgruppen. Aber zur Musik gehört nicht nur ein Lied zu singen, oder ein Instrument zu spielen. Musik ist immer auch eine Geschichte, die erzählt wird, eine Art, die Welt und das Geschehen um dich herum zu beschreiben. Sie löst Gefühle aus, hilft uns, andere besser zu verstehen und besser zu kommunizieren.

Im Superpodcast wollen wir  die Musik in all ihren Facetten zu Ihnen nach Hause in das Wohnzimmer bringen.

Es werden Fragen beantwortet wie:

Wie entstehen Instrumente eigentlich? Was passiert in unserem Gehirn wenn wir musizieren? Welche verschiedenen Musikgenres gibt es und wie sind sie entstanden? Und auch ganz profane Fragen wie: Wie kommt man eigentlich an eine Musikuniversität?

Genauso wie Superar aus Chor-, Musical- und Orchesterprogrammen besteht, präsentieren wir in diesem Podcast interessante Inhalte für Gesang, Instrumente und Tanz.

Schauen Sie rein, wenn es heißt „Willkommen beim Superpodcast“!  

→ Superar Austria Youtube-Kanal

Superpodcast

Jahresbericht 2019/2020

Liebe Leser*innen,

das Schuljahr 2019/2020 ist gezeichnet Herausforderungen, die sich die wenigsten bisher vorstellen konnten.

Als Verein, der sich als Aufgabe macht jedes Kind, unabhängig vom Sozio-ökonomischen Hintergrund, eine kostenlose musikalische Ausbildung zu ermöglichen, sind Herausforderungen nicht neu. Dennoch stellten die sozialen Maßnahmen, die durch die Covid-19 Pandemie geschlossen wurden, auch für Superar eine ganz neue Aufgabe dar. Da sich die Proben vor allem durch das gemeinsame Musizieren auszeichnet, mussten auch hier neue kreative Lösungen entstehen.

Lesen Sie, was wir musikalisch im vergangenen Schuljahr für Kinder und Jugendliche in Österreich und weiteren Ländern bewirken konnten.

Jahresbericht 2019/2020

Jahresbericht 2019/2020